Duft- und Pflegeparadies

Pflegen * Entspannen * Wohlfühlen 

DIY Rezepte & Rituale

Pflanzenkräfte

FÜR KÖRPER, GEIST UND SEELE

Die klassische Aromatherapie beruht ganz auf den Kräften naturreiner ätherischer Öle. Für uns bilden sie die Grundlage einer gelebten Unternehmensphilosophie (Primavera). Auf der Basis von Wissen und Erfahrung entfalten die kostbaren Essenzen ihre positive Wirkung auf Körper, Geist und Seele in unseren Produkten.

Quelle Bilder Primavera



Aus dem Kopf in die Natur! Geführte Meditation .

Quelle Primavera



Aromatherapie Anwendungsbereiche 

Raumbeduftung mit Duftgeräten

2-8 Tropfen in Duftlampe/Duftgerät geben

Duftmischungen beduften einen Raum ca. 2-3 Stunden


Bio Raumsprays zur raschen und einfachen Raumbeduftung:

2-5 Pumpstöße im Raum Verteilen

Bio Raumsprays beduften einen Raum für ca. 30 Minuten

Massage & Körperöle

25-30 Tropfen ätherisches Öl pro 100 ml Basisöle

Teil- und Vollbad

3 Tropfen äth. Öl pro Teilbad / Erwachsene

8-15 Tropfen äth. Öl  pro Vollbad/Erwachsene zusammen mit einem Emulgator

z.B. Sahne, Honig, Ahornsirup, Meersalz


 




 

 



Botanischer Name: Myrtus Communis, Familie der Myrtengewächse

Gewinnung: Wasserdampfdestillation aus den Blättern und blühenden Zweigspitzen

Aroma: frisch, süß-krautig

Psychische Wirkung

Die Myrte war in unserem Kulturkreis schon immer ein Reinheitssymbol. Das Tragen der Myrte im Brautkranz sollte die Keuchheit der Braut unterstreichen.

Dir reinigende Wirkung der Myrte im Atemwegsbereich kann übertragen werden auf die Psyche. Myrtenessenz löst tiefe innere Disharmonie, wobei sie nicht aggressiv vorgeht, unerbittlich, wie etwa die Immortelle, sondern sanft, indem sie uns öffnet für Mitgefühl, universelle Liebe und die Wahrnehmung für die Schönheit der Dinge, die uns umgeben.

Wirkung auf der Haut

Antiseptisch, tonisierend und entgiftend, indem die Myrtenessenz den Hautstoffwechsel anregt. Myrtenöl wirkt außerdem desodorierend.

Schon im 16. Jahrhundert war das Engelswasser bekannt, eine Hautlotion, die mit dem heutigen Myrtenhydrolat gleichgesetzt werden kann.

Anwendungsbereich z.B.

  • In allen Gesichtspflegeprodukten für entzündete, fettige, grobporige und gestaute Haut. Schlecht durchblutete Haut aufgrund von starkem Nikotinkonsum gibt die Myrte ein frisches Aussehen; Sie nimmt den grauen Schleier fort und lässt den Teint reiner erscheinen (z.B. in Mischung mit Zitrone und Muskatellersalbei).
  • In Massagecremes, Körperlotionen oder Körperölen zur Behandlung von Cellulite

Quelle Buch Aromakosmetik Claudia Steiner

E-Mail
Anruf
Karte
Infos
LinkedIn